BALKON & TERRASSE

Terrasse und Balkon dienen bei zeitgemäßen Wohnkonzepten häufig als neuer „Lebensraum“. Dieser Bedeutungswandel hat die Ansprüche an Gestaltung und Materialien verändert: Waschbetonplatten und berüchtigte Plastikgarnituren verschwinden allmählich von der Bildfläche. Stattdessen zeigt sich auf Terrassen und Balkonen mediterrane Lebensart, klassischer Landhausstil oder puristisch-moderne Loft-Atmosphäre.

 

So sind im Außenbereich zunehmend bewährte, hochwertige Wohnmaterialien angesagt, die auch im Haus zum Einsatz kommen: Gartenmöbel aus Holz und Metall bzw. Edelstahl harmonieren mit hochwertigen Belagsmaterialien wie Naturstein oder keramischen Fliesen und Platten. 

1/6

 

OUTDOOR-KERAMIK

 

Keramische Fliesen und Platten können gerade unter freiem Himmel mit ihren überlegenen Produkteigenschaften punkten: Outdoor-Keramik deutscher Markenhersteller ist frostbeständig, rutschhemmend, pflegeleicht, kratzunempfindlich, schmutzabweisend und behält ihre natürliche Schönheit – Jahr für Jahr, Grillfest für Grillfest.

 

 

Wohnzimmer und angrenzender Außenbereich aus einem Guss

 

Keramische Beläge eignen sich wie kaum ein anderes Material gleichermaßen für die Gestaltung von Innenräumen wie von Außenflächen. Hochwertige Markenfliesen genügen dabei sowohl den hohen Ansprüchen an eine perfekte, wohnliche Optik, als auch den extremen funktionalen Anforderungen, die der Anwendungsbereich Balkon bzw. Terrasse mit sich bringt. Denn Außenflächen zählen zu den bauphysikalisch besonders stark beanspruchten Gebäudeteilen. Aus Frost, Feuchtigkeit und hohen Temperaturschwankungen resultieren Spannungen, die sowohl vom Unterbau als auch vom Belag aufgefangen werden müssen. Entscheidend für die Haltbarkeit solch stark beanspruchter Flächen ist eine sachkundig geplante und fachgerecht ausgeführte Gesamtkonstruktion.

 

 

Für die architektonische Verschmelzung von innen und außen bieten sich daher Fliesen und Platten wie kaum ein anderes Material an. Unverwüstliche Schönheit, kombiniert mit Eigenschaften wie Frostbeständigkeit, Rutschhemmung und Pflegeleichtigkeit ermöglichen den durchgängigen Einsatz von Innenräumen zu Außenbereichen – und zwar mit optisch fliesendem Übergang, der das Gefühl von Weite und Großzügigkeit vermittelt.

 

 

Kriterien für den Außenbereich 

 

 

Trittsicherheit – Ein Bodenbelag im Außenbereich muss auch bei Feuchtigkeit trittsicher sein. Über die Trittsicherheit keramischer Fliesen gibt die Rutschhemmungsklasse Auskunft. Im gewerblichen Bereich unterscheidet man Bewertungsgruppen zwischen R 9 (leicht rutschhemmend) und R 13 (stark rutschhemmend). Den Grad der Rutschhemmung weisen die Hersteller für ihre Produkte aus. 

 

Frostbeständigkeit – stellt das Hauptkriterium für die Verwendung von Fliesen im Außenbereich dar. Nach DIN 14411 muss eine Fliese 50 Temperaturzyklen von -15° C bis +15° C unbeschadet überstehen. Die Frostsbeständigkeit eines fertigen Belages ist bei fachgerechter Vorbereitung des Untergrunds sowie fachgerechter Verlegung gegeben.

 

Quelle: Fliesenverband.de

ANDREAS BRUDER

FLIESENLEGERMEISTER

 

BEI DEN WEIDEN 4

D-54338 SCHWEICH

 

TEL:

FAX:

MAIL:

+49 (0) 6502 - 99 66 277

+49 (0) 6502 - 99 66 278

MONTAG-FREITAG: 08.00 - 17.00 UHR

  • Google+ - Andreas Bruder